Volksbank Dill finanziert Defibrillatoren

Insgesamt hat die Volksbank 6250 Euro ausgegeben, um die lebensrettenden Geräte anzuschaffen.

Über 20 Kirchen und Gemeinden seien angeschrieben und gefragt worden, ob sie Bedarf an einem Defibrillator hätten, fünf hätten Interesse signalisiert.